contigo-Thermobecher - Innovation aus den USA

Der contigo West Loop ist das Flagschiff der contigo-Thermobecher. Er besticht durch sein innovatives Design, den patentierten AUTOSEAL-Verschluss und seine hervorragende Temperatur-Isolation. Was sonst noch in dem West Loop steck erfährst du in folgendem Review.

Dichtheit
Der Contigo West Loop Thermobecher ist zu 100% tropf- und auslaufsicher. Darin unterscheidet er sich nicht zu seinen anderen beiden Rivalen. In dieser Kategorie sind alle Becher gleich auf.

Isolation
Der West Loop hält 12 Stunden kalt und 4 Stunden warm. Mit den 12 Stunden Kälte-Isolation ist er seinen beiden Mitstreitern meilenweit voraus. Die anderen beiden halten ja nur jeweils 8 bzw. 9 Stunden kalt. Mit den 4 Stunden Hitze-Isolation ist er gleich auf mit dem Travel Mug und liegt nur knapp hinter dem Travel Tumbler, der ein Getränk 5 Stunden heiß hält.

Design
Der West Loop von Contigo hat eine schöne Silhouette und das Design ist insgesamt von geschwungenen Linien geprägt, die ästhetisch positiv anmuten. Hier merkt man, dass contigo viel Wert auf gutes Produkt-Design legt. Hier belegt der West Loop zusammen mit dem Thermos Travel Tumbler den ersten Platz. Der Emsa Travel Mug kommt eher schlicht daher und bei ihm scheint die Funktionalität im Vordergrund zu stehen, was ihn auf den zweiten Platz verweist. Über Geschmack lässt sich natürlich streiten. Daher sei hier noch einmal betont, dass es sich bei diesem Kriterium um unsere ganz persönliche Meinung handelt.

Benutzbarkeit
In puncto Benutzbarkeit liegt der West Loop Isolationsbecher für uns ganz weit vorn. Der Grund dafür ist folgender: Durch die AUTOSEAL-Technologie ist es möglich, den Becher mit einem Handgriff zu öffnen und direkt zu trinken. Dabei liegt der Becher gut in der Hand. Bei den beiden anderen Bechern ist das ein zwei-schrittiger Prozess. Man muss den Becher zunächst öffnen und erst im nächsten Schritt kann man daraus trinken.

Ein weiterer Pluspunkt ist das automatische Schließen des West Loops, sobald man den Knopf am Deckel nicht mehr betätigt. So wird sichergestellt, dass nie ein Tropfen daneben gehen kann. Die Mechanik kann durch einen zusätzlichen Knopf auf der Oberseite des Deckels verriegelt werden, so dass der Becher sich nicht durch einen Stoß oder ungewolltes Drücken öffnet. Dies ist insbesondere für den Transport in einem Rucksack sinnvoll. Man merkt, dass sich das contigo-Team hier wirklich Gedanken gemacht hat. Daher ist der West Loop in dieser Kategorie der klare Sieger.

Die patentierte AUTOSEAL-Technologie kommt im nachfolgenden Video auch noch einmal gut zu Geltung:

Materialien
Der Becher des contigo West Loops besteht wie auch bei seinen Konkurrenten aus doppelwandigem Edelstahl. Der Deckel besteht aus Bisphenol-A-freiem Tritan-Copolyester. Bei unseren Recherchen habe hinsichtlich gesundheitlicher Bedenken keinen Unterschied zwischen dem Tritan-Copolyester und dem Polypropylen, das bei den anderen Thermobechern verwendet wird feststellen können. Daher ist der West Loop in dieser Kategorie auf Augenhöhe mit den beiden anderen Isolierbechern.

Verarbeitung
Der contigo-Becher ist hervorragend verarbeitet. Das einzige, das uns aufgefallen ist, sind sichtbare Sollbruchstellen an dem Plastik-Deckel. Diese Sollbruchstellen entstehen bei der Produktion von Plastikteilen, die durch eine Öffnung in eine Form gespritzt werden. Überschüssiges Plastik verbleibt zunächst in der Öffnung und wird nach dem Aushärten des Plastiks abgebrochen. Genau diese Bruchstellen meinen wir. Aufgrund dieser Stellen gibt es einen geringfügigen Abzug in der B-Note, weshalb der West Loop hier nur Platz zwei belegt.

Robustheit
Sowohl der Becher, der Deckel und die Verschlussmechanik wirken robust, genau wie bei den anderen Thermobechern auch. Der Becher ist daher gleichauf mit den anderen Thermobechern.

Reinigung
Sowohl der Becher als auch der Deckel sind spülmaschinentauglich. Hierin besteht kein Unterschied zu den anderen Bechern. Zwecks Reinigung der Verschlussmechanik kann diese ausgehangen werden. So kommt man leicht an alle Einzelteile und Ritzen, in denen sich Rückstände absetzen könnte. Somit steht der West Loop bezüglich der Reinigungsfähigkeit den anderen Bechern in nichts nach.

Fassungsvermögen
Der contigo West Loop besitzt ein Fassungsvermögen von 0,47l. Damit ist er gleich auf mit dem Becher von Thermos und verweist den Emsa-Becher auf den zweiten Platz.

Produktion
contigo produziert in China. Über die genauen Produktionsbedingungen konnten wir nichts weiters herausfinden. Das macht uns eine ungutes Bauchgefühl. Hier würden wir uns mehr Transparenz wünschen. Daher steht der contigo-Becher hier auf den hinteren Rängen.

Garantie
contigo gibt auf den West Loop eine lebenslange Garantie. Das zeugt von der Qualität dieses Produkts und belegt das contigo von der Qualität seiner Thermosbecher zu 100% überzeugt ist. Die beiden anderen Becher haben eine befristete Garantie, was dem West Loop in dieser Kategorie den ersten Platz beschert.

Preis
Die unverbindliche Preisempfehlung für den West Loop liegt bei 34,95€. Damit nimmt er den Platz in der Mitte zwischen seinen beiden Mitbewerbern ein.

Fazit: Thermobecher contigo West Loop

Der West Loop besticht durch seine herausragende Benutzbarkeit und durch sein unverwechselbares Design. Die lebenslange Garantie zeugt von Qualität. Ein leichter fader Beigeschmack entsteht durch die Produktion in China. Preislich liegt er im mittleren Segment.

Thermobecher contigo West Loop
Produkt-Review: contigo West Loop
Dichtheit
 
Isolation
 
Design
 
Benutzbarkeit
 
Materialien
 
Verarbeitung
 
Robustheit
 
Reinigung
 
Fassungsvermögen
 
Abmessungen
 
Produktion
 
Garantie
 
Preis/Leistung
 
98
Gesamt
 

Wichtiger Hinweis: Unterschiedliche contigo West Loop Versionen

Es gibt eine erste Version des West Loops, die bestimmte Features im Gegensatz zur aktuellen Version noch nicht besaß. Speziell hatte diese erste Version nicht die Möglichkeit, die Verschlussmechanik auszuhängen. Dies hat die Reinigung des Verschlusses wesentlich erschwert.

Außerdem besaß die erste Version nicht die Möglichkeit, den Verschluss zu verriegeln. contigo ist hier auf aktuelle Bedürfnisse und Entwicklungen eingegangen und hat nachgebessert. Ihr solltet daher definitiv aufpassen, dass ihr die aktuelle Version des contigo West Loop erhaltet.

Dir gefällt der West Loop schon ganz gut, du möchtest dich aber noch ein bisschen mehr über contigo und deren Thermobecher informieren? Kein Problem! Im nächsten Abschnitt präsentieren wir dir zwei weitere Vertreter der contigo-Thermobecher.

contigo Thermobecher

Da sich contigo sehr stark an den Bedürfnissen ihrer Kunden orientiert, haben sie für jeden Anwendungsfall den passenden Thermobecher im Programm. Wir haben nachfolgend eine Auswahl von drei Thermobechern zusammengestellt und diese miteinander verglichen.

Byron

Thermobecher contigo Byron
Der Contigo Thermobecher Byron besteht ebenfalls wie der West Loop aus doppelwandigem Edelstahl und sorgt so für ein hervorragende Temperatur-Isolation. Der wesentliche Unterschied zum West Loop ist der Verschluss. Hier kommt die SNAPSEAL-Technologie zum Einsatz. Will man trinken, muss man zunächst einen Knopf nach oben drücken, um den Becher zu öffnen. Die Öffnung besitzt zu dem ein Reservoir. Dieses kann man durch leichtes Kippen des Bechers füllen, um so anschließend den Kaffee genüsslich daraus zu Schlürfen. Durch das Schlürfen wird verhindert, dass man sich die Zunge verbrennt, ein Effekt, der oft bei anderen Thermobechern auftritt, wenn der brühend heiße Kaffee direkt von der Öffnung in den Mundinnenraum gerät. Nachteil dieses Verschlusses ist, dass er nicht wie bei der AUTOSEAL-Technologie automatisch schließt.

Morgan

Thermobecher contigo Morgan
Der Morgen besitzt wie der West Loop einen selbst-schließenden Deckel. Zudem besitzt er wie der Byron den Vorzug eines Reservoirs aus dem man Schlürfen kann. Der Unterschied zu den beiden zuvor genannten Bechern ist, dass dieser Becher aus Plastik gefertigt wird, weshalb seine Temperatur-Isolation (4h kalt/1h heiß) geringer ausfällt, als bei seinen Verwandten aus Edelstahl. Außerdem wirkt sich das auf die Reinigungseigenschaften aus, da Plastikbecher empfindlicher sind als ein Becher aus Edelstahl. Zu guter Letzt wirkt der Becher durch sein Plastik-Design auch nicht so elegant wie die anderen beiden Contigo Thermobecher.

Welcher ist der richtige contigo-Becher für dich?

Du hast dich also entschieden, dass es ein Contigo Thermobecher werden soll, weißt aber nicht welcher? Unsere Empfehlung für dich ist definitiv der West Loop. Die Wärme-Isolation ist durch den Edelstahl-Becher mehr als ausreichend. Außerdem ist er dadurch sehr widerstandsfähig, auch hinsichtlich der Reinigung. Das automatische Schließen der Trinköffnung halten wir für absolut sinnvoll. So kann man sich sicher sicher sein, dass der Becher wirklich immer Dicht ist sobald man ihn aus der Hand gibt und nie ein Tropfen daneben geht. Der West Loop besitzt zwar nicht das Reservoir, aber so toll dieses auch ist, besitzt es doch den Nachteil, dass hier Tropfen des Kaffees zurückbleiben können, die in die Umgebung gelangen, z.B. wenn man Becher im Rucksack transportiert.

contigo Thermobecher bei

Firmenprofil contigo

In diesem Video präsentiert sich das Unternehmen contigo. Das Video ist leider nur auf englisch verfügbar. Daher haben wir direkt im Anschluss noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Contigo bezeichnet sich selbst als Pionier im Bereich Trinkflaschen. Das Unternehmen kommt aus den USA und möchte zu einem aktiven Lebensstil beitragen. Neben Thermobechern besitzen sie auch Trinkflaschen und Kinder-Trinkflaschen im Sortiment.

Contigo legt viel Wert darauf, umweltfreundliche Produkte herzustellen. Alle Produkte sind frei von Bisphenol A, einem Weichmacher in Plastik, dem gesundheitliche Beeinträchtigungen nachgesagt werden (wer dazu mehr wissen will, dem können wir den Film „Plastic Planet“ empfehlen). Das Unternehmen gibt an, dass all ihre Produkte 100% tropf- und auslaufsicher seien. Zudem seien sie sehr einfach zu bedienen.

Die Thermobecher von contigo besitzen die patentierte AUTOSEAL-Technologie, die die Trink-Öffnung nach dem Trinken automatisch schließt und so „die berüchtigten Kaffeeflecken auf dem Hemd“ vermeidet.

Contigo produziert seine Produkte in China. Zu den genauen Produktionsbedingungen konnten wir bei unseren Recherchen leider nichts genaueres herausfinden. Contigo ist überzeugt von der Qualität seiner Produkt und gibt daher eine lebenslange Garantie.

Weitere Tests und Infos zu Thermobechern

Von: thermobechertest.org | Zuletzt aktualisiert: 2017-09-21